Kulturelle Veranstaltungen - INTERNETTA | Informationsportal für Frauen und Mädchen in Erftstadt und der Rhein-Erft-Region

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kulturelle Veranstaltungen

Kultur


Ihre Veranstaltungstermine, die insbesondere für Frauen und Mädchen interessant sind, können Sie uns gerne hier senden.





Zur Kulturwoche: Bilder-Ausstellung in der Stadt-Bücherei  Lechenich


In der Ausstellung mit Kunstwerken der Stadt in der ehemaligen Artothek können die Besucher viel entdecken. Das Schau-Fenster Künstlerforum Erftstadt e.V. erarbeitete ein Konzept zur Kulturwoche, das Bilder mit Zitaten  verbindet. Philosophische und literarische Texte, sowie Sprüche von Künstlern, die jeweils zu den einzelnen Bildern ausgesucht wurden, erklären nicht, sondern lassen schmunzeln, nachdenken und einen neuen, erfrischten Blick auf die Kunstwerke richten. Und wenn nicht in einer Bücherei, wo dann, sollte es Texte geben, die vielleicht so anregend sind, dass der/die Besucher/in  die Entdeckungstour durch die  Bücher fortsetzt ?
In beiden Erftstädter Stadtbüchereien finden zudem noch  eigene Ausstellungen mit "Reisen durch die Buchwelt" statt.


Dauer der Ausstellung:  ab 8. September 2017 geöffnet (Ende steht noch nicht fest)

Öffnungszeiten: MO 09:30 - 12:00 und 15:00 - 17:00 Uhr DI 09:30 - 12:00 und 15:00 - 17:00 Uhr

MI 09:30 - 12:00 und 18:00 - 20:00 Uhr(14-tägig / Start: 14.06.2017) DO 09:30 - 12:00

FR 09:30 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen unter: http://www.stadtbuecherei-erftstadt.de



_____________________________________________________________________________


Mitgliederausstellung des Schau-Fenster Künstlerforum Erftstadt

60 Mitglieder des KÜNSTLERFORUM SCHAU-FENSTER haben zum Thema PRIVATANGELEGENHEITEN gearbeitet. Zeitgenössische Kunst erkundet vertraute Bereiche als (letzte?) noch unerforschte Inspirationsquelle.

Vielleicht können die „Privatangelegenheiten“ der Mitglieder des KÜNSTLERFORUM SCHAU-FENSTER  Bindeglied zwischen den Besuchern der Ausstellung und den Künstlern sein, sie einander näher bringen, zum Gespräch führen, um Überschneidungen zu erkennen und Erinnerungen auszulösen, da ja beide ein Privatleben voller PRIVATANGELEGENHEITEN haben. Ein interessanter Querschnitt durch künstlerische Genres und Techniken erwartet den Besucher.

 Zu Gast im Kabinett: Schülerinnen und Schüler des Gymnasiums Lechenich. Im Rahmen des Projekts „Ästhetische Forschung“ zeigt die Jahrgangsstufe 10 Texte, Bilder, Objekte und Collagen zum Thema HEIMAT.

Ausstellungsort:

Stadthaus Erftstadt-Lechenich, Weltersmühle 1 ·

Öffnungszeiten:

Dienstag – Sonntag von 16.00 Uhr – 18.30 Uhr. Dauer der Ausstellung: 17.09.-01.10.2017

Vernissage:

16.09. 2017, 17.00 Uhr. Zur Vernissage gibt es Kölsch, Wasser und Grillwurst

 Weitere Informationen unter: http:/www.schaufenster-erftstadt.de




____________________________________________________________________________________________




________________________________________________________________________________________



Kurz notiert

Do, 03.08.2017: Wesseling, Dreifaltigkeits-Krankenhaus (EG und Cafeteria): Ströme und Sediment - Abstrakte Acrylmalerei von Margot Keila Vernissage ab 16 Uhr, Ausstellung bis 29.9.
Weitere Informationen unter: http://www.krankenhaus-wesseling.de

Fr, 04.08.2017: Brühl, Rathausgalerie: POP Art - Malerei und Objekte von Margot Schuh. Eröffnung um 19 Uhr. Ausstellung vom 3. bis 15.08., geöffnet Mo-Fr von 11-18.30 Uhr, Sa 10-18 Uhr, So 12-18 Uhr
Weitere Informationen unter: http://www.bruehl.de

Di, 29.08.2017: Pulheim, Rathausfoyer: Skulpturen, Zeichnungen, Collagen von Maria Kresimon. Eröffnung um 18 Uhr. Ausstellung bis 21.09., geöffnet Mo-Fr 8.30- 12 Uhr, Mo-Mi 14-16 Uhr, Do 14-18 Uhr
Weitere Informationen unter: http://www.pulheim.de

So, 10.09.2017: Frechen, Stiftung KERAMION: ...auf weitem Raum - Porzellan- und Steinzeug-Arbeiten von Kyra Spieker - Ausstellung mit über 200 Exponaten. Eröffnung um 11.30 Uhr, Ausstellung bis 04.02.2018, geöffnet Di-Fr 10-17 Uhr, Sa 14-17 Uhr, So 10-17 Uhr
Weitere Informationen unter:
http://www.keramion.de

Sa, 16.09.2017 und Sao 17.09.2017: Brauweiler, Abtei: 29. KunstTage Rhein Erft. 48 KünstlerInnen zeigen ihre Werke. Geöffnet Sa von 12 - 19.30 Uhr und So von 11 - 18 Uhr
Weitere Informationen unter: http://www.abtei-brauweiler.de

_________________________________________________________________________________

Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum in Köln, "Kollwitz neu entdecken"

Ein Projekt des Käthe Kollwitz Museum Köln und der Akademie der Künste, Berlin anlässlich der 25jährigen Kooperation bei der Förderung des Käthe-Kollwitz-Preises.

Seit 1960 wird der Käthe-Kollwitz-Preis vergeben – eine der ältesten Auszeichnungen der Akademie der Künste, Berlin. 

Eine Auswahl von Preisträgern, darunter Martin Assig, Lothar Böhme, Miriam Cahn, Lutz Dammbeck, Thomas Eller, Douglas Gordon, Mona Hatoum, Martin Kippenberger, Astrid Klein, Harald Metzkes, Horst Münch und Otto Nagel, reagiert auf die Essenz von Käthe Kollwitz‘ nachhaltigem Wirken zwischen Mythos, Impulsgeberschaft, Rezeption und Klischee bis in die Gegenwart. 

Seit 1919 war Kollwitz berufenes Akademiemitglied, 1933 zwangen die Nationalsozialisten sie jedoch zum Austritt aus der Akademie und enthoben sie des Amtes als Leiterin der Meisterklasse für Graphik. Daran erinnert der Preis seit 1960.


Ausstellungsort:
Neumarkt 18-24, Köln

Dauer der Ausstellung und Öffnungszeiten:29. September - 10. Dezember 2017, DI - FR 10 - 18 Uhr, SA und SO 11 - 18 Uhr, Feiertags 11 - 18 Uhr, Montags geschlossen


Weitere Informationen unter: http://www.kollwitz.de




__________________________________________________________________________________________


Veranstaltungen unterstützt oder gestaltet vom Club Viry Chatillon e.V. (Deutsch-Französischer Freundeskreis)

Freitag 6. Oktober 2017 "Kochen mit Michaela", ab 18:00 Uhr in der Gottfried-Kinkel-Realschule, Jahnstr.1, 50374 Erftstadt-Liblar. Anmeldung bis 29. September 2017

Mittwoch, 29. November 2017, Édouard Manet (1832 - 1883) Vortrag Dr. C. Körner

18:00 bis 19:30 h, VHS am Marienplatz, Erftstadt-Liblar, 5 € (Abendkasse)

(Der Club hat vor, die Ausstellung in Wuppertal zu besuchen und wird zu gegebener Zeit informieren.)

Freitag, 1. Dez. 2017 - 18:00 Uhr, "Primeur und Zwiebelkuchen" in Lechenich, Steinstr. 20. Anmeldung bis 24. November 2017.

Eine Reise nach Frankreich ist in der Vorbereitung.



Helga Premm mit Photographien im Foyer des Marien-Hospitals



Das Schau-Fenster- Künstlerforum Erftstadt e.V. zeigt erneut eine Ausstellung im Foyer des Marien-Hospitals in Frauenthal. Diesmal können Patienten, wie Personal, aber auch jeder interessierte Besucher die Photographien, der  Friesheimer Photographin Helga Premm im Eingangsbereich genießen. Unter dem Thema "Bäume" hat die Künstlerin Werke aus ihrem großem Fundus herausgesucht und zu einer schlüssigen Reihe gehängt. Die Ausstellung ist noch bis Ende Juli  zu besichtigen und ist zu den normalen Besuchszeiten zu besichtigen.


_____________________________________________________________________________________________


Selma Gültoprak im Kulturwerk des BBK in Köln


Für die Ausstellung AWARE OF ANOTHER beschäf­tigte sich Selma Gültoprak mit Brief­tauben und recher­chierte dazu während eines Stipen­diums 2016 in China. In und um Peking suchte sie Tauben­züchter auf, führte Inter­views mit ihnen und gelangte durch Recherche zu weiteren Tauben­züchtern und ihren Tauben­lofts. Denn seit 1976, nach der chine­si­schen Kultur­re­vo­lution und der erstma­ligen Geneh­migung von Tauben­rennen, die zuvor wegen kapita­lis­ti­schen Tendenzen vorboten waren, ist dort ein lukra­tiver Markt für eine neue chine­sische Mittel­schicht entstanden. Die kultu­relle Veran­kerung der Brief­taube ist vielfältig und reicht weit in die chine­si­schen Geschichte zurück: Während die Taube in der Antike bis in die Neuzeit als Bote diente, wird sie seit dem 2. Weltkrieg in China auch zu militä­ri­schen Zwecken einge­setzt.

Für AWARE OF ANOTHER im Matjö – Raum für Kunst entwi­ckelt und widmet Selma Gültoprak der Brief­taube neue Arbeiten: Die Bedeutung von Kultur, Erinnerung und ihre Verän­derung im Laufe der Zeit wird symbo­lisch am Beispiel der Brief­taube unter­sucht.

der Ausstellung: 31. August - 29. September 2017

Öffnungszeiten:  MI, Di, DO  15:00 - 18:00 Uhr u. n. V.

Weitere Informationen unter: http://www.matjoe.de