Kulturelle Veranstaltungen - INTERNETTA | Informationsportal für Frauen und Mädchen in Erftstadt und der Rhein-Erft-Region

Suchen
Direkt zum Seiteninhalt

Hauptmenü:

Kulturelle Veranstaltungen

Kultur


Ihre Veranstaltungstermine, die insbesondere für Frauen und Mädchen interessant sind, können Sie uns gerne hier senden.



Neue Ausstellungen im Frauenmuseum Bonn:


  • Ikonen der Nachhaltigkeit - Kunst zur Klimakonferenz in Bonn

Ikonen der Nachhaltigkeit, der Eisberg auf dem Museumshof, Wildkräuter in der Stadt, Workshops und Vorträge der international anerkannten Kulturwissenschaftlerin Dr. Hildegard Kurt aus Berlin, Bienenkästen neben Solarmodulen auf der Dachwiese und Fragen, wie viele Pixel der Parthenon wohl hat thematisieren das gesellschaftlich relevante Potential der Kunst die zukunftsweisenden Lebens- und Wirtschaftsformen verantwortlich mit zu gestalten.Anerkannt als offizieller Partner der UN Weltklimakonferenz COP23 gilt das Frauenmuseum selbst in seiner Vorreiterrolle zu gesellschaftspolitischen und ökologischen Themen als eine Ikone der Nachhaltigkeit. So verorten sich die hier vorgestellten Werke ganz im Sinne der Philosophie des Hauses an der Schnittstelle von Ratio im aufgeklärten Sinn wissenschaftlicher Erkenntnisse und der Emotion im Sinne der Befindlichkeit des Menschen im Erfahrungshorizont seiner Lebenswelt zu Beginn des 21. Jahrhunderts. Die rein vernunftorientierten Erkenntnisse wissenschaftlicher Forschung zum Klimawandel schaffen erst dann eine Veränderung in den Handlungsweisen der Menschen, wenn sie auch sinnlich-emotional erfasst werden. Hier öffnen die verschiedenen künstlerischen Blickwinkel einen hierarchiefreien Dialograum, in dem die überwältigenden, oft zutiefst verstörenden wissenschaftlichen Erkenntnisse individuell verarbeitet werden und im Kontext der Kunst frei diskutiert werden können, um humane Lösungsansätze gegenwärtiger Krisen zu entwickeln und aktiv einzugreifen.

Dauer der Ausstellung: 5.11.2017 bis 28.01.2018                                                                Öffnungszeiten: DI - SA 14 - 18 Uhr, SO 11 - 18 Uhr
Weitere Informationen unter:  http://www.frauenmuseum.de 



  • Hommage an Elsa Brändström

40 Künstlerinnen der GEDOK Bonn und GEDOK Leipzig setzen sich in dieser Ausstellung mit der Humanistin Elsa Brändström auseinander.

Sie interpretieren auf die unterschiedlichste Weise das Leben und Schaffen von Elsa Brändström, mit den Möglichkeiten der Bildenden Kunst. Kuratorin: Waltraud Pritz

Dauer der Ausstellung: 25.11.2017 bis 28.01.2018                                                  Öffnungszeiten: DI - SA 14 - 18 Uhr, SO 11 - 18 Uhr

 Weitere Informationen unter:  http://www.frauenmuseum.de     

                                


  • Internationale Tag gegen Gewalt an Frauen

Ausstellungskonzept: Mary Bauermeister

Dauer der Ausstellung: 25.11.2017 bis 28.01.2018                                                  Öffnungszeiten: DI - SA 14 - 18 Uhr, SO 11 - 18 Uhr  

Weitere Informationen unter: http://www.frauenmuseum.de

___________________________________________________________________________________

Vorschau Frauenmuseum Bonn:

18.2. -25.9.2018

Freundinnen - vom romantischen Salon zu Netzwerken heute

1.9. -30.6.2019

Aufbruch der Frauen in die Politik der Moderne anl. 100 Jahre Frauenwahlrecht in
Deutschland

_____________________________________________________________________________________________



Nadja Kaabi-Linke im Kunstmuseum Bonn



Nadia Kaabi-Linke, 1978 in Tunis geboren, wuchs in Tunis, Kiew und Dubai auf, studierte unter anderem in Paris und lebt seit zehn Jahren in Berlin. Die in ihrer Biografie angelegte Perspektive der Weltbürgerin prägt ihr Denken und Schaffen. 

Einen wichtigen Ausgangspunkt für die Entwicklung ihrer hochkomplexen Kunstwerke quer durch alle Medien bilden Städte und ihre Geschichte ebenso wie die konkreten Auswirkungen politisch-geographischer Gegebenheiten auf Menschen. Am liebsten reagiert Kaabi-Linke auf gefundene (wahre) Geschichten sowie auf gesellschaftliche und historische Konstellationen in ihrer Umgebung. Dabei zeichnet ihre Arbeiten die rare Verbindung strenger Konzeptualität mit  sinnlicher Erfahrbarkeit aus. Für ihre Ausstellung im Kunstmuseum ist eine eigens für Bonn entwickelte Arbeit geplant.

 

Eröffnung: 25.10.2017, 20 Uhr


Dauer der Ausstellung und Öffnungszeiten:

26.10  bis 28.01. 2018, DI - SO 11 -18 Uhr, MI 11 - 21 Uhr


Weitere Informationen unter: http://www.kunstmuseum-bonn.de


________________________________________________________________________



Ausstellung in der Stadt-Bücherei  Lechenich



In der Ausstellung mit Kunstwerken der Stadt in der ehemaligen Artothek können die Besucher viel entdecken. Das Schau-Fenster Künstlerforum Erftstadt e.V. erarbeitete ein Konzept zur Kulturwoche, das Bilder mit Zitaten  verbindet. Philosophische und literarische Texte, sowie Sprüche von Künstlern, die jeweils zu den einzelnen Bildern ausgesucht wurden, erklären nicht, sondern lassen schmunzeln, nachdenken und einen neuen, erfrischten Blick auf die Kunstwerke richten. Und wenn nicht in einer Bücherei, wo dann, sollte es Texte geben, die vielleicht so anregend sind, dass der/die Besucher/in  die Entdeckungstour durch die  Bücherregale fortsetzt ?
In beiden Erftstädter Stadtbüchereien finden zudem noch  eigene Ausstellungen mit "Reisen durch die Buchwelt" statt.


Dauer der Ausstellung:  ab 8. September 2017 geöffnet ( Voraussichtlich bis Ende des Jahres )

Öffnungszeiten: MO 09:30 - 12:00 und 15:00 - 17:00 Uhr DI 09:30 - 12:00 und 15:00 - 17:00 Uhr

MI 09:30 - 12:00 und 18:00 - 20:00 Uhr(14-tägig / Start: 14.06.2017) DO 09:30 - 12:00

FR 09:30 - 12:00 Uhr

Weitere Informationen unter: http://www.stadtbuecherei-erftstadt.de



_____________________________________________________________________________

Neue Ausstellung im Köttinger Dorfladen

Diesmal zeigt die Köttinger Künstlerin Elena Graure-Manta unter dem Titel 
»Glasweise« Arbeiten, die Einblick in die Vielseitigkeit ihres Schaffens 
geben.
Elena Graure-Manta bietet zudem zwei Workshops an: Am 21.10. 
und 25.11. haben Kinder jeweils von 15-17 Uhr die Möglichkeit, ihrer 
Phantasie mit dem Rohstoff Glas (unter Anleitung) freien Lauf zu lassen 
– Anmeldungen erbeten unter koettingerdorfleben@posteo.de.

Ausstellungsort:

Köttinger Dorfleben e. V., Peter-May Str. 43, Erftstdadt-Köttingen

Öffnungszeiten:

Mittwoch – Freitag von 11 – 18 Uhr und Samstag 11 - 16 Uhr

Vernissage: 6.10. , 18 Uhr mit Speisen und Getränken, Eintritt frei!


 Weitere Informationen unter: http://de-de.facebook.com/DorfladenKoettingen




_________________________________________________________________________________

Ausstellung im Käthe Kollwitz Museum in Köln, "Kollwitz neu entdecken"

Ein Projekt des Käthe Kollwitz Museum Köln und der Akademie der Künste, Berlin anlässlich der 25jährigen Kooperation bei der Förderung des Käthe-Kollwitz-Preises.

Seit 1960 wird der Käthe-Kollwitz-Preis vergeben – eine der ältesten Auszeichnungen der Akademie der Künste, Berlin. 

Eine Auswahl von Preisträgern, darunter Martin Assig, Lothar Böhme, Miriam Cahn, Lutz Dammbeck, Thomas Eller, Douglas Gordon, Mona Hatoum, Martin Kippenberger, Astrid Klein, Harald Metzkes, Horst Münch und Otto Nagel, reagiert auf die Essenz von Käthe Kollwitz‘ nachhaltigem Wirken zwischen Mythos, Impulsgeberschaft, Rezeption und Klischee bis in die Gegenwart. 

Seit 1919 war Kollwitz berufenes Akademiemitglied, 1933 zwangen die Nationalsozialisten sie jedoch zum Austritt aus der Akademie und enthoben sie des Amtes als Leiterin der Meisterklasse für Graphik. Daran erinnert der Preis seit 1960.

Ausstellungsort:
Neumarkt 18-24, Köln

Dauer der Ausstellung und Öffnungszeiten: 29. September - 10. Dezember 2017, DI - FR 10 - 18 Uhr, SA und SO 11 - 18 Uhr, Feiertags 11 - 18 Uhr, Montags geschlossen


Weitere Informationen unter: http://www.kollwitz.de




__________________________________________________________________________________________


Veranstaltungen unterstützt oder gestaltet vom Club Viry Chatillon e.V. (Deutsch-Französischer Freundeskreis)

Freitag 6. Oktober 2017 "Kochen mit Michaela", ab 18:00 Uhr in der Gottfried-Kinkel-Realschule, Jahnstr.1, 50374 Erftstadt-Liblar. Anmeldung bis 29. September 2017

Mittwoch, 29. November 2017, Édouard Manet (1832 - 1883) Vortrag Dr. C. Körner

18:00 bis 19:30 h, VHS am Marienplatz, Erftstadt-Liblar, 5 € (Abendkasse)

(Der Club hat vor, die Ausstellung in Wuppertal zu besuchen und wird zu gegebener Zeit informieren.)

Freitag, 1. Dez. 2017 - 18:00 Uhr, "Primeur und Zwiebelkuchen" in Lechenich, Steinstr. 20. Anmeldung bis 24. November 2017.

Eine Reise nach Frankreich ist in der Vorbereitung.



_____________________________________________________________________________________________


"Ilk" - Katharina von Eetvelde im Museum Folkwang

Die 1967 geborene Künstlerin kombiniert im Essener Museum Zeichnungen mit Textfragmenten, Fotografien und dreidimensionale Objekten, um ihr Thema, die Frage nach der Repräsentation von Natur und nach der Produktion von Wissen, darzustellen. Ihr Werk enthält Formelemente aus wissenschaftlichen Illustrationen.


Dauer der Ausstellung:
29. September 2017 - 14. Januar 2018
Öffnungszeiten:
Di- So 10:00 - 18:00 Uhr, Do und Fr 10:00 - 20:00 Uhr, montags geschlossen
Weitere Informationen:
http://www.museum-folkwang.de
_____________________________________________________________________________________________


WINTERSALON -Ausstellung im SO-66 in Münster

In der Produzentengalerie SOester Strasse 66 in Münster findet
im "WINTERSALON" eine Gemeinschaftsausstellung mit 9 Künstlerinnen statt. Wer also mal in der Ecke ist, sollte dieser ansonsten mit anspruchsvollen Ausstellungsthemen geleiteten Galerie einen Besuch abstatten.

Dauer der Ausstellung:
22.10 -17.12.2017
Vernissage: So, 22.10. um 15 Uhr 


Öffnungszeiten: Sa und So 15-18 Uhr
und nach Vereinbarung

Weitere Informationen unter: http://www.so-66.de




____________________________________________________________________________________________
 
Copyright 2017. All rights reserved @Internetta.de

webdesign-erftstadt.de
Zurück zum Seiteninhalt | Zurück zum Hauptmenü